16. August 2017

Priesterseminar von Boma, Kongo

2. Projektrunde 2017 gestartet! Die CV-Afrika-Hilfe fördert in der Demokratischen Republik Kongo, im Priesterseminar von Boma, die Instandsetzung und den Ausbau des Schweinstalls mit 4.000 Euro.

Allgemeines: Schweinfarmprojekte zählen zu den nachhaltigsten Projekten: sie sichern die Grundversorgung, schaffen Arbeitsplätze und ermöglichen den Eltern das Schulgeld für ihre Kinder zu erwirtschaften. Ob das fertiggestellte Projekt in Togo oder das neue Projekt in Ruanda, das Anfang 2017 starten wird: mit einer Investition von rund 6.000-8.000 Euro zur Anschaffung der Tiere und der Errichtung der Stallung kann man starten. Der Betreuer dieser „Schweinerei“ hat anfangs mehr Arbeit als Freude, von den überschüssigen Ferkeln kann er aber auf Dauer seine Arbeitsstelle sichern. Ist die Zucht gut angelaufen, können Tiere am örtlichen oder regionalen Markt angeboten werden; neben Ferkeln, auch Zucht- und Schlachttiere. Im nächsten Schritt muss die Stallung erweitert werden, das Geld bringt der Marktverkauf. Man kann an eine eigene Schlachtung denken, Schlachter/Metzger werden benötigt. Nächste Schritte sind die Verbringung der Zuchttiere an die weiter entfernten Märkte, ein Transportmittel wird angeschafft, Arbeitsplätze für Fahrer und Verkäufer werden geschaffen. Die Fäkalien geben übrigens einen recht guten Dünger ab. Summa Summarum entwickelt sich durch eine recht bescheidene Anfangssumme ein Projekt, das sich selbst trägt, Versorgung mit Fleisch bietet und neue Arbeitsstellen generiert. Dies ermöglicht den Eltern das Schulgeld für ihre Kinder zu verdienen und ihnen die Grundlage für eine gute Zukunft zu schaffen. Das verstehen wir unter nachhaltiger Förderung.

Hier: Das Priesterseminar kann durch den Schweinestall die Eigen- und Nahversorgung mit Fleisch sicherstellen. Und auf längere Sicht bietet es neue Arbeitsplätze und selbstredend eine finanzielle Grundversorgung des Seminars. Und die Sicherstellung des Betriebes des Priesterseminars steht dem Cartellverband der katholischen Studentenverbindungen Deutschlands gut zu Gesicht. Vor allem, da wir mit einem verlässlichen Ansprechpartner im Kongo auch "zivile" Projekte in Zukunft fördern können.

 

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Projekt, Kongo, Projekt2017, Schweinefarm

 

 

 

 

     
Deine Spende  

Spendenkonto für deine Überweisung: Pax-Bank Köln, CV-Afrika-Hilfe e.V., IBAN: DE 12 3706 0193 0016 8000 15, Bic: Genoded1Pax

     
Projektseiten   afrika4kids.de - Informationen für Kids und Junioren rund um Afrika! | karte-der-hoffnung.de - Altprojekte und Liste der Spender aus dem CV | afrikahilfe-die-etwas-bewirkt.de - Wir helfen, wo die Not am Größten ist
    CV-Afrika-Hilfe - die ersten Jahre, Zeitkapsel unserer ersten Homepage
     
Externe Links   CV - gemeinsam helfen wir mehr | Studieren im CV