29. März 2015

Spendenlauf des CV-Vororts Mannheim/Heidelberg

Unsere Meinung? CHAPEAU CV-VORORT!!! Wenn man sich das Thema „Engagement“ als Leitthema für das Vorortsjahr wählt, dann läuft man recht schnell Gefahr, sich in der Breite dieses Wortes zu verlieren. Es klingt ambitioniert, ohne pathetisch zu wirken. Es liefert reichlich Futter für zahlreiche Reden, interessante Vorträge und kluge Positionspapiere, immer getreu dem Motto: Papier ist geduldig. Zudem ist der Begriff unpräzise genug, sodass am Ende des Vorortsjahres die tatsächliche Auseinandersetzung mit der Thematik nur schwerlich nachvollzogen werden kann. Und seien wir mal ehrlich, wer erinnert sich schon an die Themen der letzten Vororte? Wir, als Vorort, möchten jedoch, dass unser Leitthema nicht in einer leeren Worthülse erstarrt, sondern möchten den Begriff ‚Engagement‘ zumindest ein Stück weit auch mit Leben füllen. Sicherlich, durch unsere Verbandsarbeit leisten wir ein Ehrenamt und können uns damit in die Reihe der – je nach Schätzung – 17 bis 23 Millionen Ehrenamtlichen – oder besser Engagierten – eingliedern. Wir sind jedoch der festen Überzeugung, dass das Wort Engagement auch immer eine Aufforderung zur konkreten Handlungen beinhaltet, die über unsere reinen Dienstgeschäfte hinausgeht. Denn traditionell sehen wir uns als katholischer Verband dazu verpflichtet eine aktive Rolle in der Gesellschaft wahrzunehmen und soziale Verantwortung zu übernehmen. Dass das Engagement schon bei vielen Bünden im Verbindungsalltag gelebt wird, konnten wir auch in der Vorbereitung für diese Academia-Ausgabe sehen. Aus diesem Grund wollen wir als studentischer Vorstand des Cartellverbands nicht aus der Verantwortung stehlen, sondern uns wie unsere Cartellbrüder konkret engagieren. Nun sind die Vorortschargen leider über die gesamte Republik verstreut und auch die Amtsperiode von einem Jahr setzt uns natürliche Grenzen. Aus diesem Grund sehen wir uns gezwungen nur mittelbar unser Engagement zu leisten. Dazu wollen wir die CV-Afrika-Hilfe, die sich seit Jahrzehnten für die Schwächsten in Afrika engagiert, mit einer Geldspende unterstützen. Um uns die Sache nicht allzu leicht zu machen, wollen wir auf eine andere Art Spenden sammeln: Der ein oder andere mag nun an eine Aktion in Anlehnung an die Wohltätigkeitsarbeit eines bekannten Bierbrauers denken, die im Umfeld von Studentenverbindungen vielleicht am nächsten liegt. Wir haben uns allerdings doch für die wahrscheinlich gesündere Variante entschieden und werden einen Spendenlauf veranstalten, bei dem die Vorortschargen Halbmarathon laufen. Dieser wird ihm Rahmen des SAS Halbmarathons der TSG 78 Heidelberg am 26. März 2015 in Heidelberg stattfinden. Für unser Vorhaben sind wir auf Sponsoren angewiesen, die pro Vorortscharge und Kilometer einen Spendenbeitrag leisten. Ich möchte euch, liebe Cartellbrüder, daher im Namen des gesamten Vororts um Spenden zugunsten der CV-Afrika-Hilfe bitten. Wenn ihr uns unterstützen möchtet, richtet eure Spende bitte an folgendes Konto: CV-Afrika-Hilfe e.V., Pax-Bank Köln, IBAN: DE 12 3706 0193 0016 8000 15, Verwendungszweck: CV Spendenlauf 2015. Auf Wunsch stellen wir euch gerne eine Spendenquittung aus. Der gesamte Erlös des Spendenlaufs wird dann der CV-Afrika-Hilfe zukommen. Wenn Ihr uns auf anderem Wege unterstützen möchtet oder Rückfragen habt, schreibt bitte an vo-hr@cartellverband.de

 

Schlagworte dieses Artikels: Blogbeitrag, Spende, Spendenlauf

 

 

 

 

     
Deine Spende  

Spendenkonto für deine Überweisung: Pax-Bank Köln, CV-Afrika-Hilfe e.V., IBAN: DE 12 3706 0193 0016 8000 15, Bic: Genoded1Pax

     
Projektseiten   afrika4kids.de - Informationen für Kids und Junioren rund um Afrika! | karte-der-hoffnung.de - Altprojekte und Liste der Spender aus dem CV | afrikahilfe-die-etwas-bewirkt.de - Wir helfen, wo die Not am Größten ist
    CV-Afrika-Hilfe - die ersten Jahre, Zeitkapsel unserer ersten Homepage
     
Externe Links   CV - gemeinsam helfen wir mehr | Studieren im CV